wettbewerb
Next
1   Hier befand sich einst das Atelier der Architekten Cramer Jaray Paillard. Die Holzlisenen wurden ersetzt, die nicht originalen Holzmetallfenster blieben bestehen und erhielten neue Isoliergläser.
2   Beim Umbau wurde das ursprüngliche Raumkonzept wieder hergestellt. Die neue Küche wurde offen gestaltet und rückte näher zum Wohnraum.
3   Die Galerie wurde wieder geöffnet. Der Manganklinker an Boden und Sims ist bestehend, das Deckentäfer und das Cheminée sind neu.
     
Projekt    
Diethelm & Spillmann, Zürich
Objekt: Umbau Terrassenhauswohnung
Ort: Zürich ZH
Baujahr: 1959/60
Umbaujahr: 2015/16
 
Fotos: © Lucas Peters
   
   
   
Nach den Plänen von Cramer Jaray Paillard wurde 1959/60 das erste Terrassenhaus in der Stadt Zürich errichtet. Die Architekten bezogen darin ein Atelier, das jedoch 1969 unter Schliessung der Galerie in eine Wohnung transformiert wurde. Im Rahmen einer Teilinstandsetzung des Gebäudes wurde die Wohnung erneut umgebaut und dabei das ursprüngliche Raumkonzept wieder hergestellt. Die Architekten lösten die auf der Galerie eingebauten Zimmer wieder auf und öffneten den Bereich erneut zur unteren Ebene. Dort verschoben sie die Küche Richtung Wohnraum und bauten anstelle der alten Küche, wo sich einst ein Sitzungszimmer befand, ein neues Bad ein. Für die neue Rückwand der Küche wurden Sichtbacksteine von Abbruchwänden verwendet. Da es sich bei dem Terrassenhaus um ein Objekt im Inventar der schützenswerten Bauten handelt, erfolgten alle Arbeiten in Rücksprache mit der Denkmalpflege.
Obere Ebene
Untere Ebene