wettbewerb
Next
1   Das Haus ist ein Denkmal von nationaler Bedeutung und wurde umsichtig saniert. Die Gartengestaltung orientiert sich an Originalplänen.
2   Die Vielfalt an verwendeten Materialien und Farben ist charakteristisch für die Häuser der Architektin Lux Guyer.
3   Details, Oberflächen und Farben wurden restauriert oder rekonstruiert.
     
Projekt    
Christ & Gantenbein, Basel und
Sven Richter Architekt, Basel
Objekt: Sanierung und Restaurierung Wohnhaus
Ort: Küsnacht ZH
Baujahr: 1929
Umbaujahr: 2013/14
 
Fotos: © Christian Kahl, Walter Mair
   
   
   
Das von Lux Guyer entworfene Wohnhaus ist eine um zusätzliche Räume ergänzte Variante ihres für die Schweizerische Ausstellung für Frauenarbeit ­SAFFA von 1928 entwickelten Fertighauses, eines Prototyps des modernen Reformhauses. Dank dem räumlichen Reichtum und den sorgfältig proportionierten Zimmern entsteht trotz der Ökonomie des Grundrisses eine hohe Wohnqualität. Bei der umfassenden Sanierung rekonstruierten die Architekten Details und charakteristische Raumfiguren mithilfe originaler Pläne und Fotografien. Ursprüngliche Farben und Materialien wurden freigelegt und, wo nötig, rekonstruiert. Mit sorgfältig konzipierten Massnahmen konnte das Gebäude energetisch spürbar verbessert werden, ohne dass die architektonischen Qualitäten gemindert wurden. Dass die bauzeitlichen räumlichen Strukturen zeitgemässes Wohnen ermöglichen, unterstreicht den denkmalpflegerischen Wert des Hauses.
Obergeschoss
Erdgeschoss